Micro Greens

Micro Greens - Pak Choi, keimt schnell und hat einen sanften Geschmack
Micro Greens – Pak Choi, keimt schnell und hat einen sanften Geschmack

… kleine Blättchen, viel Geschmack   

Als Micro Greens bezeichnet man Keimlinge und Jungpflänzchen von Gemüse und Kräutern. Sie haben Platz auf jedem hellen Fensterbrett und können bereits nach kurzer Zeit geerntet werden – wie die altbekannte Gartenkresse. Man kann Micro Greens dekorativ über Speisen streuen, in Salate und Smoothies mischen, für Pausenbrote, Sandwiches – kurz Stullen aller Art – verwenden und, und, und… Da man hier wirklich einen schnellen Erfolg sieht, macht das Ziehen von Micro Greens gerade auch Kindern Spass.

Butterbrot mit Sonnenblumen und Rotem Basilikum Micro Greens
Butterbrot mit Micro Greens: Sonnenblumen und Rotes Basilikum

Der Geschmack der Winzlinge ist intensiver, zudem enthalten die jungen Blätter auch mehr Nährstoffe als die von ausgewachsenen Pflanzen. Dafür eignen sich besonders schnell wachsende Arten. Wir verwenden gerne Radieschen, Rucola, Basilikum, Asia-Salate, Broccoli, Fenchel und Senfsamen, der Experimentierfreude sind hier aber keine Grenzen gesetzt.

Für die Aussaat reichen kleine Gefäße wie z.B. Obstschälchen völlig aus, wichtig sind nur Löcher im Boden. Aussaaterde einfüllen, Saatgut gleichmäßig in der Schale verteilen, dünn mit Erde bedecken, vorsichtig angießen – das war‘s auch schon. Zuerst bilden sich die Keimblätter, nachdem 1-2 „echte“ Blätter erschienen sind, kann man die Pflänzchen schon ernten. Guten Appetit!

Auch aus China Kohl Samen kann man Micro Greens ziehen
Auch aus Chinakohl Samen kann man Micro Greens ziehen, dahinter Erbsenranken Sorte ‘Quartz’

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.