Erbsenranken auf der Fensterbank

… einfach gesät und frisch gepflückt, perfekt für jeden Salat   

Erbsenranken in Oma's altem Kochtöpfchen
Erbsenranken in Oma’s altem Kochtöpfchen, hier die Zuckererbse ‘Ambrosia’

Schon ein paar Sommer lang habe ich Zuckerschoten draussen im Topf gezogen, Ihr feiner voller Erbsengeschmack ist eine tolle Ergänzung zu verschiedenen Salaten, Risotto, Pasta und vielen anderen Gerichten. Dieses Jahr ziehe ich Sie nun auch im Winter auf der Fensterbank. Und das geht so einfach…

Zuckerschoten-Samen kaufen und über Nacht einweichen, das lässt sie ein paar Tage früher ausschlagen. Am nächsten Tag aussäen und auf eine helle kühle Fensterbank stellen. Siehe auch unseren Beitrag Microgreens.

Nachdem die Ranken ungefähr 10-15cm gross sind die ersten 2 Triebe auskneifen, diese natürlich gleich kulinarisch einsetzen, so verzweigt sich die Zuckerschote und es gibt eine weitere Ernte.

Tipp: Nach einer Woche gleich neue Erbsen aussäen damit es weiteren Nachschub gibt!

Die Erbsenranken schmecken zum Beispiel toll in unserem Rotkohlsalat mit gerösteten Walnüssen und Orangendressing

Unterschiedliche Erbsenranken, Sorte 'Quartz' mit seinen langen Ranken toll als Dekoration , 'Ambrosia" etwas voller prima als warmes Gemüse oder in den Salat
Unterschiedliche Erbsenranken, Sorte ‘Quartz’ mit ihren langen Ranken toll als Dekoration , ‘Ambrosia” etwas kompakter, prima als warmes Gemüse oder in den Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.